Qualität zu attraktiven Preisen

24/10/15

Der Alltag ist geprägt von bewusster und unbewusster Beurteilung von Qualität und Preis. Bei komplexen und abstrakten Themen wird zur Beurteilung oft die Hilfe von Spezialisten herangezogen. So gibt es schon seit über hundert Jahren Ratings für Obligationen. Auch bei Aktien ist eine Unterscheidung dank Fundamentalanalyse möglich. Bereits in den Dreissigerjahren erkannte B. Graham, dass sich Firmen in ein Quality- und ein Low-Quality-Investmentuniversum einteilen lassen. Diese Segmentierung spielte jedoch lange keine grosse Rolle. Doch in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts blühte die akademische Analyse der Unternehmensqualität richtiggehend auf. Es wurden klare betriebswirtschaftliche Merkmale bzw. Unterschiede zwischen Gesellschaften mit hoher und mit niedriger Qualität festgestellt.

Basierend darauf hat CEAMS die Brücke zu einem eigenen Quality-Investmentansatz geschlagen und aufgezeigt, dass es zu jedem Zeitpunkt qualitativ hochstehende Unternehmen gibt, die zugleich attraktiv bewertet sind. Der Schlüssel liegt in einer disziplinierten, systematischen und betriebswirtschaftlich fundierten Unternehmensanalyse. CEAMS hat ein eigenständiges und unabhängiges Research aufgebaut, das zum Ziel hat, nachhaltig produktive und die Kapitalkosten verdienende Betriebe zu identifizieren. Sie sind das Rückgrat einer kapitalistischen Gesellschaft und haben das Potenzial, langfristig Mehrwert zu erwirtschaften.

Zur Beurteilung von Unternehmensqualität und Attraktivität der Aktie werden objektive Kriterien zu Finanzgerüst, Management, Marktpositionierung und Geschäftsmodell genutzt – unabhängig von Land, Branche oder Kapitalisierung. Der Quality-Ansatz wird seit 2004 in Portfolios umgesetzt.

Die Systematik und der disziplinierte Fokus auf attraktiv bewertete Qualitätstitel ermöglichten es uns, mit Quality einen unabhängigen, nicht mit anderen Anlageansätzen wie Value oder Growth replizierbaren Investmentstil zu etablieren. Die Systematik bedingt allerdings, dass Quality nicht in allen Phasen outperformen kann – besonders in Zeiten mit Übertreibungen an den Börsen und geringem Risikobewusstsein, in denen Qualität und Bewertung gerne vernachlässigt werden, tendiert der Ansatz dazu, zurückzubleiben. Doch in Erholungs- oder schwierigen Marktphasen setzt sich Quality dank überlegenem Fundament klar durch und kann mittel- bis langfristig dank der vorteilhaften Performance- und Risikoeigenschaften ein Alpha erzielen.

Die Systematik und Disziplin schafft auch Transparenz. In Kombination mit einer detaillierten Dokumentation ist Quality für den Anleger gut nachvollziehbar. Darüber hinaus trägt das Konzept mit seinem eigenständigen Performancecharakter zur Diversifikation eines jeden Aktienportfolios bei.

Qualitäts- und Bewertungsmatrix

 

Qualität zu attraktiven Preisen

 

Züruck